top of page

Fernweh

Momentan hab ich so fernweh, dass es fast schmerzt.

Aber das ist heuer alles miteinander nicht ganz so einfach.

Abgesehen von Corona haben wir unser Wauzi, das mit ihren 16 Jahren Rundumbetreuung braucht und das macht das längere Wegfahren heuer ein bissl problematisch. Thema ist, dass die Entscheidung einen Hund zu haben, nicht einfach revidiert werden kann, wenn er alt wird.

Die Aufgaben verändern sich und man fühlt sich wieder ein bissl zurückversetzt in die Zeit, als die Kinder klein waren. Der Boden wurde noch nie so viel gewischt, denn sie pinkelt mehrmals täglich drauf, die Stiegen sind allein kaum zu bewältigen, also tragen wir sie - gefühlte 100x - von der Terrasse in den Garten und wieder retour und sie braucht unheimlich viel Nähe und Halten - ich denk, das kommt daher, weil sie kaum sieht und so gut wie nix mehr hört und wenn sie gedrückt wird, dann spürt sie sich und uns♥

Aber es geht ihr gut und manchmal hüpft sie im Garten noch, als wär sie wieder jung und dann passieren so Gschichtln wie gestern: einmal nicht hingeschaut und sie versucht allein die Stiegen auf die Terrasse zu erklimmen und hüpft, weil anscheinend ein bissl schief gekommen und eine der Barrieren ganz kurz weggenommen, ins Hochbeet und sitzt dort drinnen wie eine Blume - ziemlich verwirrt, aber zum Glück nix passiert

Da heißt´s dann halt jetzt mal, zurückstecken, doch ich scharre schon in den Löchern und merk, dass ein paar Tage Auszeit unbedingt notwendig sind und auch stattfinden werden.

Einstweilen gibt´s halt kleinere Gschichtn und nach Arthur Schopenhauer: "Wer nie einen Hund gehabt hat, weiß nicht, was Lieben und Geliebtwerden heißt."

always be you♥

Tin-G

Hier geht´s zur HundeliebeTINI, zum selbst Gestalten: https://www.tin-g.at/product-page/tini-wei%C3%9F-cognac-hundeliebe

Empfohlene Einträge
Noch keine Beiträge in dieser Sprache veröffentlicht
Sobald neue Beiträge veröffentlicht wurden, erscheinen diese hier.
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter