Ciao, bella ciao

2020 geht und ein Neues kommt. Was kann man zu 2020 sagen? Tja, ich kann das nur aus meiner Sicht beurteilen und nein, für mich war es kein schlechtes Jahr, es war ein lehrreiches und ich würd´s jetzt mal als ambivalent bezeichnen.


Es hatte alles zu bieten, was das Leben eben zum Leben macht und in meinem engen Umfeld war zum Glück Corona sehr gnädig. Der Verlust unseres süßen Kleinen schmerzt noch immer und heute fehlt sie besonders♥

Begonnen mit einem fulminanten Start, eingebremst, so gach, dass das Hirn gleich gar nicht nachgekommen ist. Nach einer anfänglichen, kurzen Schockstarre (ich brauch das - meine Art der Krisenbewältigung) entwickelte sich ein wunderbares Miteinander und füreinander Dasein, Ruhe hat den Alltag bestimmt und ich bemerkte erst da, wie nötig sie eigentlich schon war. Pläne wurden über den Haufen geworfen, die Reisetätigkeit eingestellt, alles was bis jetzt "normal" war, hat´s in dieser Form nicht mehr gegeben. Das Leben wurde umstrukturiert. Das direkte Umfeld kleiner. Die Technik hat mehr Einzug gehalten, in Form von Skype und Zoom, wir wurden, alle miteinander, affiner, was den Umgang damit angeht und haben, nach anfänglichem Rückzug, eine andere Form der Kommunikation entwickelt...

Was mir allerdings nach wie vor fast am meisten abgeht ist die Körperlichkeit. Ich will und werde mich, bis dato, nicht daran gewöhnen, meine Lieben nicht mehr spontan umarmen und küssen zu dürfen. Natürlich habe ich mich an sämtliche Abstandsregeln gehalten, erwarte aber sehnsüchtig die Zeit, wo zumindest in diesem Punkt wieder etwas Normalität einkehren wird.

Wirtschaftlich gesehen war es nicht mein Paradejahr, aber dank eurem mit mir sein♥ ist es ziemlich glimpflich über die Runde gegangen. Gefragt waren, sind und werden auch in Zukunft Offenheit, Flexibilität und ein Miteinander sein. Ich war, so wie auch alle anderen, urplötzlich ohne Plan und gebe zu, dass mich das ein bissl ausgehebelt hat. Heh, ich bin Steinbock, ich brauch Struktur, aber auch diese wurde in diesem Jahr herausgefordert und vollkommen aufgebrochen und das ist gut so. Es haben sich, ohne danach zu suchen, so viele Möglichkeiten aufgetan und ich war für jede einzelne dankbar und hab sie ergriffen.

Mein Resümee: ein spannendes Jahr, ein herausforderndes, ein zum Umbruch und Umdecken anregendes, ein wichtiges, eines das auf den Punkt gebracht und Platz für Neues und Anderes geboten hat, ein Jahr der Nähe und Distanz, aber unterm Strich, für mich ein gutes Jahr.

In diesem Sinn wünsche ich uns neue Träume, neue Abenteuer, neue Visionen, neuen Zauber, neue Anfänge...

always be you♥

Tin-G

Nachdem es heuer auch zum Jahreswechsel kuschelig wird und family+friends nicht mit uns feiern sollen, wird´s halt der Schneemann, an unserer Seite;) und hier geht`s zur Mini BAGY: https://www.tin-g.at/bagy1?Lieblings+BAGY%E2%99%A5=BagyMini


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

STAY CONNECTED

  • Facebook Clean
  • Pinterest Clean
  • White Instagram Icon

BE OUR FRIEND

Wir sind für dich da!

 

0043-676/6239028

tin-g@outlook.com

 

Impressum: TIN-G, Martina Fülöp-Unger, Parkgasse 11, A-7501 Rotenturm

Gerichtsstand: Oberwart      es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

© 2017 by TIN-G